Gesunde Kinder => Gesunde Erwachsene


Die Kindheit und die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen sind zentraler Ansatzpunkt der Gesundheitsförderung. In diesem Lebensabschnitt bilden sich die sozialen Bindungsmuster und Gewohnheiten, wie das Ernährungs-, Bewegungs- und Gesundheitsverhalten.

Gewöhnen sich Kinder und Jugendliche an einen gesundheitsförderlichen Lebensstil, so hat dies positive Auswirkungen auf die Gesundheit im weiteren Lebensverlauf.

Impulse und Angebote zu gesundheitsförderlichen Verhalten und Handeln in Kindergärten und Schule ermöglichen die zu dieser Gewöhnung notwendigen positiven Erfahrungen.

Beispiele dafür sind:


Downloadseite

Von dem Besuchsteam "Willkommen im Leben" zusammengestellte Informationen für Babys Eltern stehen

<hier> zum Download bereit.


Gesunde Kindertagesstätten (Kitas)

Schon in den ersten Lebensabschnitten erwerben Kinder die Grundlagen für das spätere  Gesundheitsverhalten. In diesem Zeitraum werden im Alltagserleben Gewohnheiten und Einstellungen für das zukünftige Ernährungs-, Bewegungs- und, Sozialverhalten antrainiert und verankert. 

In diesem Zeitraum werden im Alltagserleben Gewohnheiten ...  <mehr>


 

Die bewegte (Michael-) Schule
Infos dazu finden Sie <hier>


Von engagierteren Bürgern gestaltete Angebote

Die Riegler Kirchengemeinden und Vereine gestalten eine Vielzahl gesundheitsförderlicher Angebote für Kinder und Jugendliche. Eine Zusammenfassung dazu finden Sie <hier>